Von der Jeetzell

Siamesen aus Hamburg

 

Die weisse Siam

Die Foreign White
Literatur : Oosterse korthaarkatten (Katten Handboek) Autor Herr K.v.d. Wyk Übersetzung Frau Ingeborg Marquardt

Patricia Turner machte ein Foto von ihrem lilac point Siam Kitten. Nach dem entwickeln schien das Foto überbelichtet zu sein, so daß keine Points mehr zu sehen waren.
Das weiße Tier brachte Pat Turner auf die Idee, eine weiße Katze des Typs OKH mit blauen Augen zu züchten. Im selben Jahr, 1962, lief die Katze der irischen Mrs. Flack weg, während sie rollig war und wurde durch einen weißen EKH-Kater gedeckt. Es wurden drei weiße Kitten geboren.
Ein weibliches Kitten war so schön, daß Mrs. Flack sie behielt. Sie wurde als “El Maharanee Saengdao“ registriert. Inzwischen bekam Pat Turner 2 weiße Kitten, die als Eltern eine unregistrierte Katze und einen Siam lilac point Kater hatten. Ihre Namen waren “Malvyn Hatsypshut“ und “Malvyn Hsi Ch'i“
Sowie Mrs. Flack und Mrs. Turner, die sich via der Richterin Mrs. Dora Clarke kennen gelernt hatten, waren der Meinung, dass eine neue Rasse namens Foreign White (OKH Typ weiß) gezüchtet werden sollte. Man stellte ein Zuchtprogramm auf, mit dem Zuchtziel einer zuchtsauberen weißen Katze mit blauen Augen.
Das Foreign White Zuchtprogramm in England sah folgendermaßen aus:
Um eine Linie zu beginnen wurde eine weiße EKH mit orange Augen mit einer Siam gekreuzt. Hieraus wurde ein weißes Kitten mit orange Augen behalten.
Das weiße Kitten wurde mit einer Siam gekreuzt. Hieraus wurde wieder ein weißes Kitten mit orange Augen behalten. Diese Kreuzung wurde 3x wiederholt, immer selektiert auf ein weißes Kitten mit orange Augen (oder grün),
Noch eine Kreuzung wiederholen, daraus ein weißes Kitten mit blauen Augen behalten.
Kreuzung von Siam x weiße Katze mit blauen Augen (aus 4). Hieraus entstehen weiße Kitten mit blauen Augen und Siam.
Kreuzungen mit selektierten, weißen, blauen Augen OKH untereinander.
Bis zu diesen letzten Kreuzungen ist es bis heute nicht gekommen, da man etwas bekam, was man nicht erwartete. Es war lange bekannt, dass bei weißen Kitten das Syndrom von “Waardenburg“ auftreten konnte.
Dieses Syndrom entsteht durch eine Störung in der Entwicklung des Nervensystems beim Embryo unter Einfluss des Gen W. Dieses Gen W verursacht die dominante Farbe Weiß. Das Syndrom ist unregelmäßig dominant und verursacht zwei Gruppen von Abweichungen:
a. Pigmentabweichungen, zu verteilen auf
- des Auges - Haut und Haare - das weiße Fell zeigt die totale Pigmentabweichung.
b. Gehörstörungen:
Es können vorkommen:
- Weiße Katzen mit blauen Augen, die taub sind.
- Weiße Katzen mit blauen Augen, die normal hörend sind.
- Weiße Katzen ohne blaue Augen, die taub sind.
- Weiße Katzen ohne blaue Augen, die hörend sind.
Da erbliche Taubheit bei Siam unbekannt ist, entwickelte man die Theorie, dass wenn man das dominante Weiß mit blauen Augen der EKH kombinierte mit der blauen Augenfarbe der Siam, man keine tauben Katzen mehr hätte. Dieses wollte man probieren. Pigmentabweichungen des Auges können sich durch Fehlen des tapetum lucidum zeigen. Das tapetum lucidum spielte eine große Rolle bei dem Sehvermögen. Es liegt unter der Netzhaut und seine Funktion ist das Zurückwerfen des Lichtes. Man sieht das aufleuchten des Katzenauges ein dunkeln, wenn man z.B. die Scheinwerfer seines Autos auf die Augen der Katze richtet.
Es kommen 2 Gruppen blaue Augen vor:
Das Weiß-Blaue Auge, sowie es vorkommt bei der total weißen Katze (mit dem Gen W) und ohne tapetum lucidum.
Das Siam blaue Auge mit tapetum lucidum, auch das ,,Turner'' blaue Auge genannt.
Obwohl beide Augen der Foreign White gleichmäßig blau aussehen können, kann die Foreign White auch odd-eyed sein.
Das eine Auge kann Turner blau sein (mit tapetum lucidum), und das andere Auge WeißBlau (ohne tapetum lucidum). Mit bloßem Auge ist das nicht zu sehen, nur mit Augenspiegel.
Wenn man spiegelt, spiegelt das tapetum lucidum mit einer grün-gelben Farbe zurück. Wenn das tapetum lucidum fehlt, sieht man nur einen roten Schein.
Es ist wichtig, daß Züchter der Foreign White, mit Hilfe eines Augenspiegels, ihre Tiere kontrollieren lassen, ob das tapetum lucidum vorhanden ist oder nicht. Ab dem 4.Monat ist das möglich. Man züchtet dann mit den ausgesonderten Tieren. Man kann auch Überraschungen erleben. Aus der Kombination eines Siam, die an beiden Augen das tapetum lucidum hat, und einer Foreign White mit an nur einem Auge das tapetum lucidum, können Kitten geboren werden, die auf keinem Auge das tapetum lucidum haben. Hieraus erscheint die unregelmäßige dominante Vererbung.
Es war von Anfang an das Ziel der Foreign-White-Züchtung, daß nur Foreign White Kitten mit Turner blauen Augen (mit tapetum lucidum) gezüchtet werden sollen.
Bis heute ist das Zuchtziel noch nicht erreicht und es ist die Frage, ob es je erreicht wird. Auch unter Foreign White tritt Taubheit auf.


Hier werden meine weissen Katzen untersucht

Tierklink Oerzen